Beratung

Prof. Dr. Dieter Flader ist Fachmann für die Fächer Linguistik, Psychologie und Soziologie. Als Kommunikationsanalytiker sieht er die sprachlichen, psychischen und sozialen Prozesse im Zusammenhang.

In seiner wissenschaftlichen Forschung hat er u.a. ein neues Erklärungsmodell für Mobbing entwickelt, das einen größeren Teil in seinem neuen Buch „Handlungssignaturen des Unbewussten“ einnimmt. Er hat sich zudem einer langjährigen Psychoanalyse unterzogen und kann wertvolle Erfahrungen aus dieser Zeit berichten. Seit Jahren arbeitet er zusammen mit der Mobbing-Beratungsstelle Berlin-Brandenburg (Fr. Hirsch-Sprätz) und dem Rechtsanwalt Müller-Amenitsch, der sich auf die Vertretung von Mobbing-Opfern bei Gericht spezialisiert hat. Er hat vielerlei praktische Erfahrungen in verschiedenen Formen von Beratung im In- wie Ausland gemacht, u.a. in der Beratung von Mobbing-Opfern.

Themenfelder

1. „Mobbing” – eine schwere Kommunikationsstörung am Arbeitsplatz

Beratungsformen

  • Ein-Tages-Workshop, Teilnehmerzahl 20
  • Einzel-Coaching
  • Seminarsatz: 800 Euro plus 19% MwSt. pro Teilnehmer
  • Stundensatz Coaching: 220 Euro plus 19% MwSt.

Beratungspunkte

  1. Was ist “Mobbing”, wie entsteht es, und wie verläuft es in der Regel?
  2. Wissen Mobber eigentlich, was sie ihrem Opfer antun, und warum tun sie es überhaupt?
  3. Wie kann man sich gegen Mobbing wehren – in der Firma oder in der Schule?

2. Zielführende Konflikt-Kommunikation unter Kollegen

Beratungsformen

  • Ein-Tages-Workshop, Teilnehmerzahl 10-12
  • Einzel-Coaching
  • Seminarsatz: 350 Euro plus 19% MwSt. pro Teilnehmer
  • Stundensatz Coaching: 180 Euro plus 19% MwSt.

Beratungspunkte

  1. Was sind Beziehungskonflikte zwischen Mitarbeitern?
  2. Wie erlerne ich eine erfolgreiche Konflikt-Kommunikation unter Kollegen?
  3. Praktische Umsetzung des Wissens: Die Teilnehmer erzählen, mit welchem Kollegen sie persönlich „gar nicht können“.

3. Interkulturelle Kommunikation

Beratungsformen

  • Ein-Tages-Workshop, Teilnehmerzahl 20-30
  • Einzel-Coaching
  • Teilnahme am Workshop: 800 Euro plus 19% MwSt. pro Teilnehmer
  • Stundensatz Coaching: 220 Euro plus 19% MwSt.

Beratungspunkte (für Ost-Europa und Indien)

  1. Ausgangslage und aktuelle Modelle interkultureller Unterschiede in der Wirtschaft
  2. Was ist interkulturelles Lernen, und wie kann es am Arbeitsplatz in einem anderen Kulturkreis organisiert werden, damit die Kooperation mit den “Einheimischen” klappt?
  3. Konkrete Empfehlungen, wie Missverständnisse mit “Einheimischen” vermieden werden können; die Liste mit 10 Begriffen, die interkulturell scheinbar identisch sind, tatsächlich aber in der anderen Kultur eine andere Bedeutung haben.

4. Internationale Schlichtung (Arbitration)

Beratungsformen

  • Einzel-Coaching
  • Vortrag
  • Stundensatz Coaching: 220 Euro plus 19% MwSt.
  • Vortragssatz: 2.000 Euro plus 19% MwSt.

Beratungspunkte: Coaching

  1.  Neutralität, interkulturelle Offenheit, Effizienz angesichts hochkomplexer Fälle, Wettbewerb unter den internationalen Arbitrators – das sind Kernmerkmale dieses Streitschlichtungsverfahrens, das gewöhnlich mit einem Urteil endet, das in fast allen Ländern der Welt rechtskräftig ist. Wie versuchen die Arbitrators, den Schlichtungen dieser Kernmerkmalen gerecht zu werden? Wie erfolgreich sind sie dabei?
  2. Psychologische und kommunikative Fähigkeiten, die ihr Beruf verlangt, konnten viele Arbitrators in ihrer juistischen Ausbildung kaum entwickeln.

Das Coaching wird Ihnen als eine professionelle Hilfe dienen. 

Beratungsform: Vortrag

  • In der aktuellen politischen Diskussion um das geplante Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU spielt eine internationale Schlichtung, die für Streitfälle in diesem Abkommen vorgesehen ist, eine in der europäischen Öffentlichkeit stark umstrittene Rolle. Die Kritik betrifft vor allem den strikten Ausschluss von der Öffentlichkeit, der für dieses Schlichtungsverfahren bislang charakteristisch ist, sowie dessen neue Funktion, Streitfälle nicht allein im Zusammenhang von Investitionsabkommen mit den sog. Entwicklungsländern zu behandeln, in denen der Rechtstaat unsicher ist, sondern nun auch im Zusammenhang mit Gesetzen, die rechtsstaatlich in Ländern der EU erlassen worden sind. Die internationalen Arbitrators tun sich als Juristen schwer, sich an dieser aktuellen politischen Diskussion zu beteiligen.

Gestützt auf langjährige Forschungsarbeiten auf diesem Gebiet wird Ihnen ein Vortrag von seiner Seite wichtige Anregungen geben.

Honorar, Termine, Ort nach Vereinbarung

Bitte haben Sie Verständnis dafür, dass Herr Flader seine Leistungen nicht ohne Honorar anbietet.

Für Fragen und Buchungen senden Sie jetzt unverbindlich Ihre Anfrage:

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht